SCHNELLSUCHE

Finden Sie einen LEGITAS-Anwalt in Ihrer Nähe.



Allgemeine GeschäftsbedingungenAchtung Online-Handel: Änderungen im Widerrufsrecht für Verbraucher ab dem 13. Juni 2014. >

Insolvenztourismus

Rechtsanwalt Oliver Gothe-Syren weist auf ein aktuelles Urteil hin, das dem sog. Insolvenztourismus einen Riegel vorschiebt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Schuldner seinen Wohnsitz nach England verlegt haben, um dort eine leichtere Restschuldbefreiung zu erhalten. Der in England erteilten Restschuldbefreiung wurde deshalb die Anerkennung in Deutschland versagt. >

 

Grunderwerbssteuern in Spanien

Rechtsanwältin und Abogada Kristina von Ehren weist darauf hin, dass in Spanien erhöhte Grunderwerbssteuern gelten. Ab Vermögen von 300.000 gilt nicht mehr der Steuersatz von 7 % sondern die Steuern werden auf bis zu 10% des Immobilienkaufpreises erhöht. Informationen hier >

 

Zentrales Testamentsregister

Neuigkeiten für Erben und Erblasser: Was ist das Zentrale Testamentsregister. Informationen hier > und >


Vollstreckung in EU-Mitgliedsstaaten

Das Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz erleichtert die Vollstreckung in EU-Mitgliedsstaaten: Rechtsanwältin und Abogada Kristina von Ehren erklärt, wie die Vollstreckung dadurch erleichtert werden soll. >

LEGITAS-Rechtsanwältin Wencke Kuhs erstritt ein aktuelles Urteil vor dem OLG Hamm gegen das Unterschieben dubioser Verträge. Es passiert immer wieder, z.B. so:. Eine freundliche Stimme ruft bei einem Unternehmen an und berichtet von riesigen Fördertöpfen der EU, die keiner abruft, weil sich keiner mit dem Förder-WirrWarr auskenne. Der Anrufer verspricht mündlich, Fördermittel für das Unternehmen beschaffen zu können. Vorher müsse aber ein Vertrag unterzeichnet werden. In dem Vertrag steht dann aber nur noch ein hohes Honorar und die Zusage der Fördermittel kann natürlich nicht vertraglich garantiert werden. Unter Umständen, wie in dem von Rechtsanwältin Wencke Kuhs erstrittenen Fall, kann das Unternehmen trotz Unterschrift unter eine solche Vereinbarung erfolgreich Zahlung des Honorars verweigern. Hierzu bald mehr an dieser Stelle.
Dennoch gilt für Unternehmen weiterhin: Bei ungewöhnlichen Verträgen immer das Schriftliche mit dem vorher mündlich Vereinbarten abgleichen - und im Zweifel vorher bei Ihrem Rechtsanwalt anfragen. Das spart Mühe und Kosten.


Rechtsanwalt Oliver Syren von LEGITAS Syren trägt beim Mittelstandsforum der MIT Hamburg zum Thema "Wie schütze ich mich vor der Insolvenz von Geschäftspartnern" vor: >

Gründertreff der Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Hamburg zum Thema Franchising: Auch in 2010 wieder mit Dr. Fabian Heintze. Die Moderation und Einführung erfolgte durch Herrn Christoph Smaczny, International Franchise Director, Reisswolf AG.

 

 

Wirtschaftsgespräch mit Schwerpunkt Lateinamerika

am Mittwoch, 1. September 2010, an einem besonderen Veranstaltungsort:

Auf dem  Weingut Heinrich Vollmer in Ellerstadt/Pfalz

Veranstaltet von dem Kompetenzzentrum Lateinamerika der IHK Pfalz und den LAV-Junioren, Hamburg 

Erörtert werden im Rahmen dieser Veranstaltung die Rolle und Bedeutung Lateinamerikas aus deutscher Perspektive sowie die Erfahrungen in Lateinamerika aus der Sicht der Unternehmen.

Rechtsanwältin und LEGITAS-Mitglied Wencke Kuhs von der Kanzlei LEGITAS Kuhs, wird zum Thema Erfahrungen in Lateinamerika aus rechtlicher Sicht referieren und über die rechtliche Durchführung von Geschäften mit Lateinamerika berichten.

Diesen Monat erscheint ein ausführlicher Beitrag von Rechtsanwältin Wencke Kuhs in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Aussenwirtschaft (AW-Prax) zum Thema:  "Das neue Freihandelsabkommen zwischen Zentralamerika und der EU - Lateinamerika als Motor für die wirtschaftliche Entwicklung in Europa?"

www.aw-portal.de/zeitschriften/aw-prax/aktuelle-ausgabe.html

Weitere Referenten sind:

  • Lothar Mark, MdB a.D., ehem. Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika, Mitglied im Haushaltsausschuss, Berichterstatter für die Region Lateinamerika im Auswärtigen Ausschuss, Berlin
  • Mathias Segelhorst, Daimler AG, Böblingen
  • Eduardo Estanislao Martire, Konsul der Republik Argentinien, Bonn, sowie
  • Winzer und Gastgeber Heinrich Vollmer, mit Weingütern in Deutschland und Argentinien

 

Lateinamerika ist nicht nur geographisch und kulturell eine sehr spannende Region, auch wirtschaftlich wird der südliche Teil Amerikas immer bedeutender. Die weltweite Wirtschaftskrise hat die Region so gut wie kaum ein anderes Land überstanden. Auch die deutsche Wirtschaft interessiert sich daher verstärkt für ein Engagement vor Ort. Welche Rolle übernimmt Lateinamerika aus deutscher Perspektive?

Das Weingut Heinrich Vollmer in Ellerstadt, Pfalz, steht für moderne Weine mit Charakter. Es gehört zu den größten Weingütern der Region. Im Valle de Uco, am Fuße der schneebedeckten Andengipfel in Argentinien, hat Heinrich »Enrique« Vollmer sein eigenes Weingut von Grund auf neu geschaffen. Auch dort steht sein Name für ausgezeichnete Weine.

Die LAV Junioren sind ein Netzwerk von über hundert jungen Führungskräften in Deutschland und Lateinamerika.

Unter dem Dach des Lateinamerikavereins vereint es junge Manager und Unternehmer, die in ihrer Arbeit einen konkreten Bezug zu Lateinamerika aufweisen.

61. Mittelstandsforum, 12. Oktober 2009

Die MIT-Hamburg, Mittelstandsvereinigung der Hamburger CDU, lädt zum 61. Mittelstandsforum am Montag, 12. Oktober 2009, um 19.00 Uhr, im Ludwig-Erhard-Haus, Leinpfad 74, 22299 Hamburg:

Rechtsanwalt Oliver Syren wird uns Praxis-Wissen zum aktuell brisanten Thema Insolvenz vermitteln.

Wie kann ich mich vorbeugend vor einer Insolvenz eines Geschäftspartners schützen?
Wie kann ich meine Rechte auch in der Insolvenz effektiv durchsetzen?
Welche Einfluss- und Beteiligungsrechte habe ich im Insolvenzverfahren?
Und: wie kann ich selbst das Instrument des Insolvenzrechts nutzen – zur Haftungsvermeidung und für Sanierungsmöglichkeiten in einem Insolvenzverfahren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu diesem interessanten Abend!

Hier können Sie sich den Vortrag von Rechtsanwalt Syren als PDF herunterladen >

Rechtsanwältin und Dolmetscherin und Übersetzerin

Mehr Kompetenz für die Beratung im Rechtsverkehr mit Spanien geht fast nicht: Auf den Rechtsverkehr mit Spanien spezialisierte Rechtsanwältin Kristina von Ehren jetzt auch vereidigte Dolmetscherin und Übersetzerin für die spanische Sprache. >

Dr. Baumann auch Fachanwältin für Medizinrecht

Rechtsanwältin Dr. Claudia Baumann ist jetzt zusätzlich auch Fachanwältin für Medizinrecht (9.06.2009).

LEGITAS Generalversammlung in Düsseldorf

Am 27. und 28. März 2009 treffen sich die Anwälte der LEGITAS-Kooperation in Düsseldorf zu ihrer Generalversammlung. Zwei Tage lang geht es um die weitere Verbesserung der Kanzleiorganisation, die Möglichkeiten der fachlichen Recherche, Erfahrungsaustausch über rechtliche und prozessuale Themen, Marketing und natürlich auch das gesellige gegenseitige Kennenlernen.

Franchise-Podiumsdiskussion in der Handelskammer Hamburg mit Dr. Fabian Heintze am 1. Oktober 2008

Wie in den letzten Jahren auch spricht Dr. Heintze auf dem Podium des Gründertreffs der Wirtschaftsjunioren Hamburg in der Handelskammer. Das Thema Franchising wird dabei von verschiedenen Seiten beleuchtet: Neben den Hauptpersonen des Franchising, einem Franchisenehmer und einem Franchisegeber, kommt ein Unternehmensberater aus dem Franchising dazu. Die rechtlichen Fragen beleuchtet Dr. Heintze.

Die Veranstaltung findet am 1. Oktober 2008 um 19.30 in der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg statt und steht allen Interessierten offen.

Auf den Rechtsverkehr mit Spanien spezialisierte Rechtsanwältin Kristina von Ehren jetzt auch vereidigte Dolmetscherin und Übersetzerin

Rechtsanwältin Kristina von Ehren berät sie zu allen Rechtsfragen im Zusammenhang mit spanischem Recht, wie z.B. die Übertragung oder Vererbung Ihrer Ferienimmobilie auf Mallorca. Neben dem deutschen Rechtsanwalt hat Frau von Ehren auch den spanischen Anwaltstitel (abogada). Zusätzlich ist sie nun seit August 2008 auch „Öffentlich bestellte und allgemein vereidigte Dolmetscherin und Übersetzerin für die spanische Sprache“. Informationen zu LEGITAS von Ehren finden Sie hier >

Zwei neue LEGITAS-Kanzleien in Hamburg

Ab Mitte August 2008 verstärken zwei kompetente Rechtsanwältinnen den LEGITAS Verbund: 

Frau Wencke Kuhs betreut Handelsfirmen mit dem Geschäftsschwerpunkt Südamerika und Spanien in allen Fragen des internationalen Handelsrechts. Sie hat in der Rechtsabteilung einer großen deutschen Firma in Chile gearbeitet und langjährige Erfahrungen als Rechtsanwältin im Außenhandel. >

Rechtsanwältin Anemone v. Kap-herr berät vornehmlich im Arbeitsrecht und Erbrecht. In beiden Bereichen absolvierte sie erfolgreich die Fachanwaltslehrgänge. >

Franchise-Podiumsgespräch mit Dr. Heintze

Am Mittwoch, den 10. Oktober 2007 veranstalten die Wirtschaftsjunioren wieder ihre alljährliche Informationsveranstaltung zum Thema "Franchise - Gründung mit System" in der Handelskammer Hamburg. Diesmal berichtet der Franchisegeber der "Sushi-Factory", Herr Bodo von Laffert, über seine Erfahrungen. Mit auf dem Podium sitzen der Franchise-Unternehmensberater Reinhard Wingral und der Franchise-Rechtsanwalt Dr. Fabian Georg Heintze von Legitas. Beginn: 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr.

Legitas-Anwälte können bestens recherchieren

Zugriff auf entscheidungserhebliche Gerichtsurteile sowie aktuelle und vielfältige Literatur - das ist einer der Erfolgsfaktoren erfolgreicher anwaltlicher Arbeit. Bei LEGITAS haben ab dem Juli 2007 alle Rechtsanwälte Zugriff auf das kostenpflichtige Portal samt aller Fachmodule von LexisNexis, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Rechts- und Wirtschaftsinformationen - zum Nutzen des Mandanten.

Kooperationsformen für Rechtsanwälte

Auf dem alljährlichen Beginner-Forum für Junge Rechtsanwälte führt Rechtsanwalt Dr. Fabian Georg Heintze die Teilnehmer in die Kooperationsmöglichkeiten für Rechtsanwälte ein. Andere Themen dieser Veranstaltung vom Hamburgischen Anwaltverein und der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer: Die Einkommenssituation von Juristen, Anwaltsmarketing und Fachanwaltschaften.

Zeit und Ort: Mittwoch, der 17.01.2007 in der altehrwürdigen Grundbuchhalle des Landgericht Hamburg.

Franchise-Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren

Termin: Mittwoch, 6. September 2006, 19.30 Uhr (Einlass: ab 19.00 Uhr)

Ort: Albert-Schäfer-Saal, Handelskammer

 

An diesem Abend wird Christoph Smaczny von der Firma REISSWOLF AG den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Gründertreff wertvolle Ratschläge geben.

 

Im Rahmen des Gründertreffs haben Sie die Gelegenheit, mit folgenden Fachleuten über das Thema Franchise zu diskutieren:

- Reinhard Wingral, Wingral & Partner, Unternehmensberatung für Franchising

- Dr. Fabian Georg Heintze, Rechtsanwalt

- Inga Kafsack, Subway Hamburg

- Markus Frank, Subway Hamburg

Moderation: Birgit Kownatzki, Wirtschaftsjuniorin.

Rechtsstreit wegen deutschlandweitem Import von Budweiser Budvar erfolgreich beendet

LEGITAS SYREN hat die deutschen Importeure beraten und wettbewerbsrechtliche Maßnahmen eingeleitet, um der – aus Sicht der deutschen (Exklusiv-)Importeure unzulässigen – Einschleusung von Budweiser Budvar-Bier einen Riegel vorzuschieben.

Es folgte eine aus Sicht aller Beteiligten sinnvolle Verhandlung über Kompensationszahlungen für die Leistungen und Exklusiv-Lizenzen der Importeure, die jetzt letztlich zielführend waren: Mit der am 28. März 2006 von der Budweiser Budvar-Brauerei, ihrer Importgesellschaft und den deutschen Importeuren unterschriebenen umfassenden Vereinbarung konnten darüber hinaus sämtliche weiteren Rechtsstreitigkeiten vergleichsweise beendet werden.

Mit der Liquidation der Importgesellschaft, welche nahezu deutschlandweit den Vertrieb des Budweiser Budvar-Bieres koordinierte, ist Rechtsanwalt Oliver Syren von LEGITAS SYREN beauftragt worden.

Näheres finden Sie im Wirtschaftsteil der Welt vom 30. März 2006 >

Podiumsdiskussion zum Vertrieb

In der Handelskammer Hamburg trafen sich Unternehmer mit Vertriebsexperten. Anlass war ein spannender Vortrag der Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins Brand Eins. Als Vertriebsrechtsexperte saß Dr. Fabian Georg Heintze von LEGITAS Heintze auf dem Podium >

Fernsehbeitrag LEGITAS Wolters

Rechtsanwalt Christoph Wolters aus der LEGITAS-Kooperation in einem Fernsehbeitrag zur Haftung von Kliniken für Behandlungsfehler >

Podiumsdiskussion Vertrieb am 5. April 2006

In der Handelskammer Hamburg organisieren die Wirtschaftsjunioren eine Podiumsdiskussion zum Thema "Vertrieb und Marketing". Mit dabei: Vertriebsrechtler Dr. Fabian Georg Heintze von LEGITAS >

Vortrag von Dr. Heintze beim DFS

Vortragsveranstaltung zum Franchising mit LEGITAS Heintze am 31. März 2006 in Zusammenarbeit mit Morin Consulting und dem DFS Deutschem Franchising Service >

Fernsehbeitrag: Förderung für junge Unternehmen


LEGITAS Diefenbach im Interview mit n-tv über die Möglichkeiten der Förderung für junge Unternehmen: Schauen Sie sich den Beitrag an unter www.n-tv.de unter Bild & Video.

18. Januar: Veranstaltung in der Handelskammer Hamburg

LEGITAS bei Mutmacher-Event in der Handelskammer: Zusammen mit 15 anderen jungen Unternehmen, die sich am Markt durchgesetzt haben, präsentiert sich die Rechtsanwaltskooperation LEGITAS mit zwei Rechtsanwälten bei einem Mutmacher-Event in der Handelskammer vor der Hamburger Wirtschaft. In Anwesenheit von Wirtschaftssenator Gunnar Uldall wird LEGITAS Geschäftsführer Fabian Georg Heintze in einem Boxring interviewt. Das Motto der Veranstaltung: Wir haben uns "durchgeboxt". Hiermit will der Verein "Senioren helfen jungen Unternehmern" anläßlich seines 20-jährigen Bestehens gründungswilligen Unternehmern die Scheu vor dem Schritt in die Selbständigkeit nehmen. Mit Umsicht, einer guten und kostengünstigen Beratung durch den Verein und der nötigen "Durchschlagskraft" wird eine Gründung durchaus zum Erfolg - wie die Beispiele auf der Veranstaltung zeigen. Vorab berichtete das Hamburger Abendblatt über die Veranstaltung und über LEGITAS. Den Artikel finden Sie hier >

@ + alpha: LEGITAS fördert Kunstprojekt


„Überlegenheit durch Verbindung“ lautet das Motto eines Kunst-Projektes, das sich mit Kommunikation befasst und vom 30. Dezember 2004 bis zum 12. Januar 2005 im Hamburger U-Bahnhof Schlump stattfindet. Zu den Förderern gehört auch die Hamburger Anwaltskooperation und Markenrechtsberatung Legitas. >

Preistransparenz beim Anwalt: Ein Beitrag im SWR


 

Intransparente Anwaltskosten und deren Wirkung auf den Gang zum Rechtsanwalt: Das war das Thema in der Sendung "Infomarkt" im SWR-Fernsehen. LEGITAS wird dabei mit seinem besonderen Angebot auch filmisch dargestellt: Hohe Qualität durch Spezialisierung und transparente Preise durch Kostenvoranschlag.

LEGITAS-Außenauftritt gerichtlich geklärt

Der Anwaltsgerichtshof der Freien und Hansestadt Hamburg hat entschieden: Der Außenauftritt der LEGITAS-Gründungskanzlei ist mit dem anwaltlichen Berufsrecht vereinbar. Auch eine Irreführung der Mandanten sei nicht erkennbar. Damit ist der Marken-Rechtsberatung auch durch selbständige Rechtsanwaltskanzleien der Weg bereitet. Das Urteil finden Sie in voller Länge sowohl in der NJW vom 2. Februar 2004, als auch hier zum Runterladen:

LEGITAS-Artikel im Wirtschaftsmagazin "impulse"


impulse stellt im Heft Mai 2004 erfolgversprechende Kooperationskonzepte für Freiberufler vor. Das Titelbild des Artikels schmückt Rechtsanwältin Carolin v. Waldthausen aus der Kanzlei LEGITAS v. Waldthausen. Die Familienrechts-Expertin erklärt im Interview, dass Sie durch die Mitgliedschaft in LEGITAS jetzt mehr Zeit für Ihre Mandate hat und Ihre Arbeit durch die Kooperation zum Vorteil der Mandanten noch stärker spezialisieren konnte.

LEGITAS im Handelsblatt

Das Handelsblatt widmet LEGITAS und dem Franchisekonzept in der Rechtsberatung eine ganze Seite. Der Franchiseexperte Felix Peckert kommt zu dem Ergebnis: "LEGITAS zumindest scheint mir eine passable Einstiegslösung für Junganwälte zu sein, denn ein bestehendes Netzwerk hilft enorm beim Kanzleiaufbau. Man kann von den Erfahrungen des Franchise-Gebers lernen und seinen Mandanten gleichzeitig ein eingeführtes Kanzleikonzept mit hohen Qualitätsstandards präsentieren."



In der NJW vom 29. September 2003 erschien ein dreiseitiger Beitrag zu den rechtlichen Voraussetzungen des Rechtsberatungs-Franchising von LEGITAS-Mitgründer Dr. Fabian Georg Heintze. Klares Fazit: Das Franchisemodell im Rechtsberatungsmarkt ist zulässig, sofern die einschlägigen berufsrechtlichen Vorschriften beachtet werden.

Artikel zu innovativer Anwaltswerbung in Horizont

In dem renommierten Fachblatt der Werbebranche "Horizont" wird LEGITAS ausführlich beschrieben. In einem Kommentar führt der Redakteur aus: "... Auf diese Weise wäre bald Schluss mit der erzwungenen Gleichmacherei: Denn die Werbeverbote haben bisher nicht Mandanten geschützt - sondern, wegen intransparenter Kommunikation nur miese Qualität konserviert." Den Artikel und den Kommentar können Sie sich hier herunterladen:

Das Magazin "Jurnal" berichtet über LEGITAS

weitere Artikel aus vielfältigen Zeitungen und Hinweise auf Medienberichte können Sie gerne unter presse@legitas.de anfordern

LEGITAS GmbH
Burchardstr. 24
20095 Hamburg
Tel. 040 / 3252 8530
Fax. 040 / 3252 8531
info@legitas.de